Humanbiologie für Biologen

Modul (Bachelor): Humanphysiologie

Grundlagen Humanphysiologie und Übung Humanphysiologie

Termine:

Vorlesung und Übung finden im Wintersemester zu folgenden Terminen statt:

Vorlesung: Montags 13:00ct - 15:00

Übung: Donnerstags 14:00 - 18:00

Anmeldung bis zum 1.10.2014:

Ziele:

Die Studierenden sollen wissenschaftlich fundierte, grundlegende Kenntnisse in funktioneller Anatomie und Physiologie des Menschen vermittelt bekommen.

Die folgenden beiden Veranstaltungen (also Vorlesung und Übung) sind Vorraussetzung für den Erhalt des Scheins:

Die Vorlesung (2SWS) vermittelt die theoretischen Grundlagen zur erfolgreichen Durchführung der Übung Humanbiologie.

In der Übung (4SWS) werden die Studierenden qualifiziert im Umgang mit physiologischen Vorgängen und Regelkreisen. Sie erlernen das Verständnis der Organfunktionen und deren Regulation. Alle praktischen Experimente führen die Studierenden an sich selber durch. Die Übungen bestehen aus einzelnen Komponenten. Die Studierenden können in einem definierten Umfang, neben den obligatorischen Übungen, auch Komponenten selbst neu zusammenstellen und durchführen. Durch den Einsatz modernster Technik können wir ‚State of the Art’ Übungen anbieten.

Beide Veranstaltungen zusammen werden mit 8 credit points (Vorlesung 4cp, Übung 4cp) angerechnet. Den Abschluss bildet eine mündliche Prüfung.

Inhalte (Wissensgebiete):

  • Anatomische Grundlagen
  • Neuroanatomie und –physiologie; Reflexe
  • Muskelaufbau und –physiologie; EMG
  • Herz-Kreislaufphysiologie; EKG
  • Leistungsphysiologie; Ergometrie
  • Aufbau und Funktionen der Nieren
  • Zusammensetzung und Funktionen des Blutes inkl. immunologischer Funktionen
  • Aufbau und Funktionen der Lunge/Physiologie der Atmung; Spirometrie
  • Säure-Basen-Haushalt
  • Aufbau und Physiologie des Gastrointestinaltrakts
  • Wahrnehmungsorgane und Sinnesphysiologie; EEG
  • Neurotransmission und Neurotoxine 

Modul (Master): Spezielle Methoden der Neurophysiologie

Dieses Modul wird von uns auch für den Studiengang Molekulare Biotechnologie angeboten!

Im diesem Praktikum werden den Studierenden spezielle Methoden der Neurophysiologie vorgestellt. Dazu zählen:
•    Primärkultur enterischer Neurone
•    Immunhistochemische Färbungen
•    Darstellung von Neuronenaktivität mit spannungssensitiven Farbstoffen
•    Darstellung von Neuronenaktivität mit Calciumsensitiven Farbstoffen
•    Wirkung und Pharmakologie verschiedener Neurotransmitter

Von der Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen, der Relevanz des Projektes, der Definition des wissenschaftlichen Problems bis hin zur Durchführung der Versuche können Studenten experimentelle Forschung praktizieren. Diese Veranstaltung hat auch das Ziel, Studierenden für die Wissenschaft zu begeistern.