Methoden und Modelle

Am Lehrstuhl für Humanbiologie an der Technischen Universität München wird das gesamte Spektrum aktueller neurogastroenterologischer Untersuchungsverfahren für wissenschaftliche und klinische Fragestellungen eingesetzt. Die methodische Bandbreite reicht von klassischen und bewährten Techniken wie der in vitro Motilitätsdiagnostik über moderne zellbiologische Verfahren bis zu State-of-the-Art NeuroImaging-Techniken, deren Anwendung im enterischen Nervensystem weltweit erstmals von unserer Arbeitsgruppe beschrieben worden ist.

Da alle Untersuchungsverfahren bei uns routinemäßig etabliert sind, können wir im Einzelfall sehr schnell entscheiden, welche Methode bei einer bestimmten klinischen oder wissenschaftlichen Fragestellung am besten geeignet ist und diese dann einsetzen. Gleichzeitig entwickeln wir unser Methodenspektrum ständig weiter und bauen es aus, um jederzeit innovative Verfahren zur Verfügung zu haben.